Frankfurt: Vollgesoffener (2,6 Promille) löst Bombenalarm aus!

 

 

Frankfurt  – (em) Gestern Abend (29.04.2017) löste ein 45 Jahre alter Mann am Flughafen einen polizeilichen Einsatz aus. Er hatte angegebenen eine Bombe dabei zu haben. Der Verdacht bestätigte sich glücklicherweise nicht.

Gegen 19:50 Uhr traf der 45-Jährige mit seinen zwei Koffern im Terminal 1 im Bereich eines Schnellrestaurants auf zwei Passanten. „Hilfe, Hilfe“ soll er den beiden gegenüber gesagt haben. Die Zwei interpretierten seine Äußerung so, dass er Hilfe bei seinem Gepäck bräuchte. Einer der Passanten nahm also eines der Gepäckstücke und stellte es auf die Rolltreppe. Kurz darauf deutete der 45 Jahre alte Mann auf seinen Koffer und sagte: „Bombe.“ Der hilfsbereite Passant, dachte sich verhört zu haben und fragte noch einmal nach. Der Mann blieb dabei: „Bombe, Bombe“, so sei seine Antwort gewesen. Die zwei Passanten nahmen die Äußerung ernst und wählten umgehend den Notruf. Die Polizei führte sofort Absperrmaßnahmen durch. Spezialisten der Bundespolizei sowie ein Spürhund untersuchten das Objekt und konnten nach kurzer Zeit Entwarnung geben.

Der Tatverdächtige wurde auf die Dienststelle verbracht. Dort zeigte sich, dass der Mann stark alkoholisiert war. Es wurden etwa 2,6 Promille gemessen. Nach der Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an.