#Freiburg: #Nordafrikanische #Männer #scheitern bei #Raub an zwei #syrischen #Asylbewerbern!

 

Freiburg – LANDKREIS LÖRRACH

Ohne Beute flüchteten drei bislang unbekannte Personen, die am Montagabend (29.1.2018), gegen 20.40 Uhr, auf dem Bahnhofsgelände zwei syrische Asylbewerber bedroht und zur Herausgabe von Bargeld und Handy aufgefordert hatten. Die beiden 28 und 30 Jahre alten Männer hatten auf dem Bahnsteig auf einen Zug gewartet und wurden dort von den Unbekannten in deutscher und offenbar arabischer Sprache angesprochen. Nachdem sich die beiden Syrer weigerten, das geforderte Handy und Bargeld herauszugeben, wurden sie von einem der Täter mit Pfefferspray besprüht und mit einem Messer bedroht. Einer der Angegriffenen flüchtete ins Gleisbett. Die drei Unbekannten entfernten sich schließlich in verschiedene Richtungen. Durch das Spray erlitten die beiden Asylbewerber leichte Verletzungen.

Die drei Täter werden als nordafrikanische männliche Personen im Alter zwischen 25 und 30 Jahren beschrieben. Nähere Beschreibungen liegen aktuell nicht vor.

Beamte des Kriminalkommissariats Lörrach haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten um Hinweise unter Telefon 07621/1760 oder unter 07761/934500 (rund um die Uhr besetzt) an den Kriminaldauerdienst Bad Säckingen.

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60