+++Freund mit Messer verletzt und dann Polizei und Rettungskräfte angegriffen+++

Friedrich-Brinkmann-Straße 8, 35781 Weilburg

Freitag, 19.01.2024, 17:37 Uhr

Eine 22-jährige aus Weilburg meldete über den Notruf, dass sie ihren Freund “abgestochen” habe. Die ersten vor Ort eingetroffenen Polizeibeamten trafen auf die Mitteilerin, welche die Beamten unentwegt angriff und einem Beamten ins Gesicht schlug. Im Zuge der Festnahme schlug und trat sie mehrfach nach den Beamten. Als der Freund der 22-jährigen, ein 25-jähriger aus Weilburg von weiteren Beamten zur Sache befragt werden sollte, griff auch dieser die Beamten an. Auch er schlug und trat mehrfach nach den Beamten. Zudem bespuckte und beleidigte er diese, da er offenbar mit der Festnahme seiner Freundin nicht einverstanden war. Die Rettungskräfte, welche die Stichverletzung am Bein des 25-jährigen versorgen wollten, wurden ebenfalls von beiden Beschuldigten geschlagen und getreten.

Im Zuge der Einlieferung in das Polizeigewahrsam griff die 22-jährige eine weitere Beamtin an. Die beiden waren erheblich alkoholisiert. Die Blutentnahmen wurden auf der Dienststelle durchgeführt.

Bei dem Einsatz wurden die beiden Rettungssanitäter und insgesamt fünf Polizeibeamte leicht verletzt. Zwei Beamte konnten ihren Dienst verletzungsbedingt nicht mehr fortsetzen.

Die beiden werden sich nun wegen der zahlreichen Angriffe strafrechtlich verantworten müssen.

 

Polizeipräsidium Westhessen