Gelsenkirchen: 12-Jähriger aus Afghanistan zielt mit Spielzeugpistole auf Güterzug – Bundespolizei stellt echt aussehendes Sturmgewehr sicher!

Heute Nachmittag (9. Oktober) sahen Bundespolizisten auf dem gegenüberliegenden Bahnsteig im Gelsenkirchener Hauptbahnhof einen Jungen mit einem Sturmgewehr. Aufgrund der Entfernung war nicht ersichtlich, ob es sich hierbei um eine Spielzeugwaffe handelte.

Gegen 15:45 Uhr befanden sich die Einsatzkräfte auf einem Bahnsteig und sahen einen 12-Jährigen mit einem echt aussehenden Sturmgewehr. Dabei zielte der Junge aus Castrop-Rauxel auf einen vorbeifahrenden Güterzug. Die Beamten näherten sich dem Jungen und erkannten dabei, dass es sich um einen Minderjährigen mit einer Spielzeugwaffe handelte. Ein paar Meter von dem Jungen entfernt, befanden sich seine Mutter und seine Schwester.

Die Beamten stellten die Waffe sicher und informierten die Erziehungsberechtigte des jungen afghanischen Staatsbürgers über die Gefahren, welche eine Spielzeugwaffe in der Öffentlichkeit auslösen kann.

Bundespolizisten leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Belästigung der Allgemeinheit sowie wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ein. *RO

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60