Gesundheitsminister: Polizei wird Quarantäne notfalls durchsetzen

Polizeistreife im Einsatz, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Polizei hat nach den Worten von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) umfangreiche Möglichkeiten, im Zuge der Coronavirus-Krise behördliche Anweisungen wie eine häusliche Quarantäne durchzusetzen. "Das sind polizeirechtliche Maßnahmen, die mit Zwang im Fall der Fälle durchgesetzt werden können und aus meiner Sicht im Fall der Fälle auch durchgesetzt werden müssten", sagte Spahn. Das Abriegeln ganzer Städte wie in China hält der Gesundheitsminister für wenig zielführend, auch wenn "Maßnahmen in größerem Umfang" durchaus auch in Deutschland möglich seien.

Man müsse sich fragen, ob das angemessen sei, was mit beispielsweise schwerkranken Leuten in einem abgeriegelten Ort sei, die jeden Tag Medikamente und einen Arzt bräuchten. "Das Infektionsschutzrecht macht jedenfalls viel möglich", sagte der Gesundheitsminister.

Foto: Polizeistreife im Einsatz, über dts Nachrichtenagentur

1 KOMMENTAR

  1. Mir SPAHNT fürchterliches. Hier wierden schon wieder massiv Drohungen ausgesprochen, statt an die Vernunft der Leute zu appellieren. Ein Abriegeln ganzer Städte wird hier nicht machbar sein, dafür haben wir weder genug Polizei und auch nicht genug Soldaten (falls Die mitmachen).
    Unsere Neubürger werden sich soetwas mit Sicherheit nicht gefallen lassen. Es gibt genug Twitter-Videos aus China, mit welchen Problemen Behörden, Polizei, Miliz und Militär mit aufmüpfigen Bürgern zu kämpfen haben, die Anweisungen nicht befolgen….

Comments are closed.