Goldmünzen-Diebstahl: Angeklagte zu langen Haftstrafen verurteilt

Justicia, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Knapp drei Jahre nach dem Diebstahl einer 100 Kilogramm schweren Goldmünze aus dem Berliner Bode-Museum sind drei Angeklagte zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Das geht aus dem Urteil des Landgerichts Berlin vom Donnerstag hervor. Ein vierter Angeklagter wurde freigesprochen.

Die rund 100 Kilogramm schwere Big-Maple-Leaf-Goldmünze war in der Nacht auf den 27. März 2017 aus der Ausstellung gestohlen worden. Es handelte sich um die Leihgabe eines privaten Eigentümers. Der Materialwert betrug zum Tatzeitpunkt rund 3,8 Millionen Euro. Die Münze selbst wurde bisher nicht gefunden. Die Ermittler gehen davon aus, dass sie eingeschmolzen wurde. Die Tat stand im Zusammenhang mit einem arabischstämmigen Familienclan.

Foto: Justicia, über dts Nachrichtenagentur

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60