Goslar: Festnahme durch Spezialkräfte nach Bedrohung mit Schusswaffe!

 

Die Polizei erhielt am Dienstagabend, 19.35 Uhr, telefonisch vom Bewohner eines Mehrparteienwohnhauses in Goslar-Oker, Siedlerstraße, Kenntnis darüber, dass ein Nachbar soeben versucht hatte, seine Wohnungstür einzutreten.

Grund dafür waren offenbar vorangegangene Streitigkeiten.

Die daraufhin entsandten Einsatzkräfte wurden nach Eintreffen am Einsatzort aus der Wohnung des Verursachers unvermittelt von dem 51-jährigen Mieter, der sich verbarrikadiert hatte, mit Flaschen beworfen und bedroht.

Nach dessen Angaben sollten diese Flaschen mit brennbaren Flüssigkeiten gefüllt sein, zudem habe er weitere in der Wohnung, um notfalls eine Sprengung herbeizuführen.

Darüber hinaus erklärte er, im Besitz einer Schusswaffe und entsprechender Munition zu sein und bei einem Zugriff notfalls einen Polizisten mit in den Tod nehmen zu wollen.

Bei den umgehend durchgeführten Recherchen ergaben sich konkrete Hinweise auf eine Bewaffnung des Täters.

Nach erfolglosen mehrstündigen Verhandlungen drangen hinzugezogene Spezialkräfte schließlich in die Wohnung ein, dort wurden sie vom Täter zunächst ebenfalls mittels Bombenattrappe bedroht, bis dieser in einem günstigen Moment überwältigt werden konnte.

Die Ermittlungen dauern an.

Polizeiinspektion Goslar