#Hamburg: Iraner soll mitte April #Seniorin auf Friedhof #überfallen haben! Festnahme!

Tatzeit: 13.04.2020, 15:59 Uhr Tatort: Hamburg-Bahrenfeld, Stadionstraße

Ermittler des für die Region Altona zuständigen Raubdezernats (LKA 124) haben gestern nach intensiven Ermittlungen einen 33-jährigen Iraner vorläufig festgenommen. Der Mann steht im Verdacht, Mitte April eine 72-Jährige auf dem Hauptfriedhof Altona überfallen zu haben (siehe dazu auch PM 200414-3.).

Umfangreiche Ermittlungen der Kripo hatten zur Identifizierung des Tatverdächtigen geführt, der unmittelbar nach der Tat mit einer hierbei erlangten Kreditkarte der Geschädigten Zigaretten gekauft hatte.

Die Staatsanwaltschaft Hamburg erwirkte daraufhin einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des 33-Jährigen in Sülldorf, den die Ermittler gestern Vormittag vollstreckten. Die Durchsuchung führte zwar nicht zum Auffinden von Raubgut aus der beschriebenen Tat, stattdessen fanden die Beamten aber Gegenstände, die nach ersten Erkenntnissen ebenfalls aus Straftaten stammen dürften.

Zudem trafen die Beamten in der Wohnung des Tatverdächtigen eine 37-jährige Türkin an, die mittels Haftbefehl gesucht wurde. Sie wurde der Untersuchungshaftanstalt überstellt.

Der mutmaßliche Räuber wurde vorläufig festgenommen und nach erkennungsdienstlicher Behandlung mangels Haftgründen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Ermittlungen, insbesondere bezüglich der in der Wohnung sichergestellten Gegenstände dauern an.

 

Polizei Hamburg

Werbeanzeigen