Hamburg: Osteuropäer verübt Raub mit Messer auf eine 19-Jährige vor Krankenhaus!

Tatzeit: 16.11.2020, 19:00 Uhr Tatort: Hamburg-St. Georg, Lohmühlenstraße, Gelände AK St. Georg, vor dem Haus N

Die Polizei sucht einen bislang unbekannten Mann, der gestern Abend eine 19-Jährige überfallen und mit einem Messer verletzt hatte. Der Täter flüchtete anschließend ohne Raubgut.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen hatte die 19-Jährige das Haus N des Krankenhauses St. Georg gerade verlassen, als plötzlich ein mit einem Messer bewaffneter Mann vor ihr stand. Er forderte sogleich die Herausgabe des Handys der jungen Frau. Als sie dem nicht nachkam und sich wegdrehte, verletzte der Täter die Geschädigte mit dem Messer. Anschließend flüchtete er ohne Beute in unbekannte Richtung.

Die durch den Stich im Bauchbereich verletzte Frau wurde umgehend im Krankenhaus behandelt. Lebensgefahr besteht nicht.

Die anschließende Fahndung mit sechs Funkstreifenwagen und zwei Diensthundeführern führte nicht zur Festnahme des Täters, der wie folgt beschrieben wird:

   -	männlich -	25 - 30 Jahre -	circa 180 cm -	dunkle Haare -	
mutmaßlich Osteuropäer -	sprach mit Akzent -	dunkel gekleidet

Das zuständige Raubdezernat des Landeskriminalamts (LKA 114) hat die Ermittlungen übernommen.

Zeugen, die Hinweise zu dem Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder einer Polizeidienststelle zu melden.

 

Polizei Hamburg

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60