Hamburg: Versuchtes Tötungsdelikt durch Messerangriff auf zwei 21-jährige!

 

 

 

Hamburg  – Tatzeit: 09.04.2017, 00:51 Uhr Tatort: Hamburg-Bramfeld, Bramfelder Chaussee

Zwei 21-jährige Deutsche sind in der Nacht von einem bislang unbekannten Täter verletzt worden, einer davon zunächst lebensgefährlich. Die Mordkommission im Landeskriminalamt (LKA 41) hat die Ermittlungen übernommen.

Aus bisher ungeklärter Ursache kam es vor einem Lokal in der Bramfelder Chaussee zwischen den beiden Geschädigten und dem Täter zu einem Streit.

Nach ersten Ermittlungen wurden die Geschädigten mittels eines Messers von dem unbekannten Täter angegriffen. Sie erlitten Stichverletzungen und mussten mit Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Einer von ihnen befindet sich nach einer Not-Operation mittlerweile außer Lebensgefahr.

Der Täter flüchtete mit einer weiteren männlichen Person zu Fuß stadtauswärts.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:

– männlich – unbekannte Nationalität – Mitte 20 – ca. 188 cm – schwarze kurze Haare – kräftige, sportliche Figur – Bartlos, akzentfreie deutsche Sprache – schwarze Trainingsjacke mit Kapuze – dunkle Hose – schwarze Turnschuhe mit weißer Sohle

Die genaueren Tatumstände sind zur Zeit noch nicht bekannt. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben und/oder tatrelevante Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 4286-56789 mit dem Landeskriminalamt in Verbindung zu setzen.

 

 

 

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60