Hammer der Woche: Überwachung von Journalisten!

Man kann aber nicht sicher sein, dass das Innenministerium nicht ernst machen würde, wenn es könnte. Schließlich stand auch im Geordnete-Rückkehr-Gesetz bis zuletzt eine Passage, die es erlaubt hätte, Medienvertreter für die Berichterstattung über bevorstehende Abschiebungen von Flüchtlingen haftbar zu machen. Derzeit ist das Ibiza-Video um den österreichischen Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache bestes Beispiel dafür, dass guter Journalismus auf anonyme Informanten angewiesen ist. Wer hier Verunsicherung schafft, der schützt letztlich Menschen, die es nicht verdient haben.

 

Mitteldeutsche Zeitung

Werbeanzeigen