Hildesheim – Streitigkeiten zwischen zwei Personengruppen münden in tätlichen Auseinandersetzungen und zwei verletzten Männern!

HILDESHEIM – HARSUM – (jpm) In der Nacht zu Sonntag (10.12.2023) soll es in einem Club in der Hildesheimer Innenstadt zu Streitigkeiten zwischen Angehörigen von zwei Personengruppen gekommen sein, die später in der Ortschaft Asel in tätlichen Auseinandersetzungen mündeten. Dabei sollen auch Schüsse gefallen sein. Zwei Männer wurden verletzt.

Nach ersten Erkenntnissen sei ein 26-Jähriger nach den Meinungsverschiedenheiten in dem Club von Bekannten gegen 04:00 Uhr mit einem Pkw nach Asel gebracht und dort abgesetzt worden. Kurz darauf soll der 26-Jährige von mehreren Männern attackiert und dabei u.a. mit Schlägen und Tritten traktiert worden sein. Bei den Angreifern soll es sich um Angehörige der Gruppe gehandelt haben, mit denen es zuvor Streit in dem Club gegeben habe.

Als die Bekannten des 26-Jährigen den Angriff auf ihn mitbekommen haben, hätten sie sich mit dem Auto zum Ort des Geschehens begeben, wo es zu Angriffen auf das Fahrzeug gekommen sei. Dabei sollen auch Schüsse gefallen sein. Ein Fahrzeuginsasse, ebenfalls 26 Jahre alt, wurde dabei mutmaßlich durch umherfliegende Scherben einer zerstörten Fahrzeugscheibe verletzt.

Das Auto entfernte sich daraufhin in Richtung Hildesheim und einer der Insassen alarmierte die Polizei. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte in Asel flüchteten die Angreifer mit einem dunklen Pkw in unbekannte Richtung.

Eine Fahndung, auch unter Hinzuziehung eines Polizeihubschraubers, verlief erfolglos.

Die beiden 26-Jährigen wurden ambulant in einem Krankenhaus behandelt.

Die genauen Hintergründe und Geschehnisse in dem Club und später in Asel sind Gegenstand der seit den frühen Morgenstunden andauernden und noch am Anfang stehenden Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei.

Presseauskünfte erteilt ausschließlich die Pressestelle der Staatsanwaltschaft Hildesheim.

Staatsanwaltschaft Hildesheim