#Hochfeld: #Südländischer Facharbeiter #belästigt mehrmals #Frauen!

Im Zeitraum von 13.07.2020 bis 28.07.2020 belästigte ein bislang unbekannter Mann in vier Fällen mehrere Frauen, die alleine im erweiterten Umfeld der Sportanlage Süd unterwegs waren.

Beschreibung des Unbekannten:
-männlich, ca. 25 bis 35 Jahre, ca. 170 bis 175 cm, athletisch-kräftige Figur
-kurze, lichte dunkle Haare, Halbglatze erkennbar
-unrasiert / 3-Tage-Bart
-südländischer, dunklerer Hautteint
-sprach teilweise gebrochen Deutsch bzw. mit ausländischen Akzent
-mit dunklem Mountainbike unterwegs

In allen Fällen näherte sich der Beschuldigten den Frauen mit einem Fahrrad, fasste diese im Vorbeifahren unsittlich an und beleidigte sie sexuell.

Folgende Taten sind der Polizei bislang bekannt geworden:

-13.07.2020, gegen 23:45 Uhr: Der Täter näherte sich einer auf der Haunstetter Straße (Höhe Sportanlage Süd) fahrenden 20-jährigen Fahrradfahrerin und belästigte sie sexuell. Der Unbekannte flüchtete danach mit seinem Mountainbike in die Werner-von-Siemens-Straße.

-24.07.2020, gegen 16:05 Uhr: Der Unbekannte näherte sich in der Ilsungstraße (Bereich Stempflesee) mit einem Mountainbike einer 21-jährigen Joggerin und belästigte sie sexuell.

-28.07.2020, gegen 07:45 Uhr: Der Unbekannte trat mit gleicher Vorgehensweise gegenüber einer 48-jährigen Joggerin in der Ilsungstraße (Bereich der ausgewiesenen 3 km-Laufstrecke / Nähe Brücke am Stempflesee) auf.

-28.07.2020, gegen 08:20 Uhr: Der Unbekannte attackierte mit gleicher Vorgehensweise eine 23-jährige Joggerin, die ebenfalls im Bereich der ausgewiesenen Laufstrecken am Stemplesee unterwegs war.

Die PI Augsburg Süd führt wegen des Tatverdachts der sexuellen Belästigung sowie Beleidigung umfangreiche Ermittlungen gegen den Unbekannten und bittet unter der Telefonnummer 0821/323-2710 um Hinweise.

Es muss derzeit davon ausgegangen werden, dass der Täter bereits öfters aufgetreten ist. Mögliche weitere Geschädigte werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.