Hofreiter mahnt Tesla zu "fairen Arbeitsbedingungen"

Standort von neuer Tesla-Fabrik in Brandenburg, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – In der Debatte um Arbeitnehmerrechte bei der künftigen Gigafactory von Tesla in Brandenburg mahnt der Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Anton Hofreiter, Arbeitsbedingungen, Vergütung und Mitbestimmung sollten unbedingt mit denen bei anderen Autoherstellern in Deutschland vergleichbar sein. "Der Job in der Autoindustrie erfordert viel Kompetenz und Leistungsbereitschaft", sagte Hofreiter dem "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe). "Entsprechend sollten anständige Bezahlung und faire Arbeitsbedingungen selbstverständlich sein."

Die Mitbestimmung der Beschäftigten und Tarifverträge hätten sich gerade in Krisenzeiten bewährt. "Dies auch in Zukunft sicherzustellen, sollte für ein Unternehmen wie Tesla, das sich der Nachhaltigkeit verschrieben hat, eine Selbstverständlichkeit sein", sagte Hofreiter.

Foto: Standort von neuer Tesla-Fabrik in Brandenburg, über dts Nachrichtenagentur

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60

1 KOMMENTAR

  1. Antonia Vom-Hof-Reiter haut mal wieder einen raus, mutmaßlich mit knallroter Zottel-Birne.

    Tesla werden schon die Knie zittern.

Comments are closed.