Im Ahrtal dümpeln unsere GEZ-Gebühren!

Meine Kollegen Wolfgang van de Rydt und Dirk Lauer haben das Ahrtal besucht, um sich ein Bild von den Verwüstungen zu machen. Als gestandene, selbstständig Männer reisen sie leicht und können ihre gesamte technische Ausstattung in einem Kofferraum verstauen. Nicht so das ZDF. Es fährt in mehreren, teuren LkWs auf, um aufwändig einen Gottesdienst zu filmen.

Als Zwangs-Beitragszahlerin, die nun schon zwei Mal der bevorstehenden Zwangsvollstreckung entkommen ist, verurteile ich solche Geldverschwendung. Wie Dirk Lauer ganz richtig sagte, hätte das Geld den Menschen dort gespendet werden sollen, statt in die Taschen mehrheitlich gottloser Haltungsjournalisten zu fließen.

 

 

 

Die Skandale um das Ahrtal wurden nach wie vor nicht richtig aufgearbeitet. Wußten manche Amtspersonen von der drohenden Überschwemmung? Warum gab es keine Sirenen? Warum rettete der Landrat Jürgen Pöhler zuerst seinen roten Porsche, bevor er den Katastropenfall ausrief? Warum ist er noch auf freien Fuß? Weshalb trat Anne Spiegel, der es nahezu asschließlich um Profilierung und ihr eigenes Image ging, erst nach massivem, öffentlichen Druck zurück? Erhält sie dennoch weiterhin monatliche Zahlungen aus unseren Steuergeldern? Falls ja, in welcher Höhe?

Weshalb sieht das Ahrteil weiterhin wie ein Kriegsgebiet aus, während unsere Gelder in die Ukraine fließen?

Nicht unerwähnt bleiben darf das feige Verhalten des Bürgermeisters Helmut Lussi der Gemeinde Schuld, der sage und schreibe 700.000 Euro an Spendengeldern ablehnte, weil er “sauberes und anständiges Geld” wolle. Geld, das er seinen Mitmenschen, die es sicherlich dringend hätten brauchen können, schlicht vorenthielt. Welch ein Hochmut und welch schlackernde Hosen ohne Hintern verpesten dieses Land!

Was ist nur los in Deutschland? Und wann hört dieser Unsinn, diese geistige Umnachtung endlich auf?

 

Erstveröffentlichung: beschneidet.net

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60