Indiana und West Virginia genehmigen die lebensrettende Regulierung von Abtreibungspillen!

Neue Vorschriften für chemische Abtreibungen in Indiana und West Virginia helfen Müttern, eine lebensrettende Behandlung zu erhalten, die Hunderte von Babys vor versuchten Abtreibungen bewahrt hat.

Wenn Sie medizinische Nothilfe zur Umkehrung einer medikamenteninduzierten Abtreibung benötigen , rufen Sie sofort die  Hotline für die Umkehrung der  Abtreibungspille (APR) an:  (877) 558-0333

1. Mai 2021 ( LifeSiteNews ) – Indiana und West Virginia haben Gesetze verabschiedet, um chemische Abtreibungen einzuschränken und Müttern dabei zu helfen, diese rückgängig zu machen.

Eric Holcomb (R), Gouverneur von Indiana, unterzeichnete am Donnerstag das House Bill 1577 , wonach Abtreibungsanbieter schwangere Mütter, die sich für die Abtreibungspille entscheiden, über lebensrettende Umkehrverfahren informieren müssen.

Die Umkehrmethode für Abtreibungspillen beinhaltet die Bekämpfung von Mifepriston , dem ersten Medikament in der zweiteiligen Abtreibungspille, das Babys tötet, indem es das Schwangerschaftshormon Progesteron blockiert. Müttern können Progesteron-Dosen verabreicht werden, um die Wirkung von Mifepriston umzukehren. Die Methode funktioniert jedoch nur, wenn die Mutter kein Misoprostol eingenommen hat, das zweite Medikament, das bei chemischen Abtreibungen eingesetzt wird.

Rund 200 Frauen in den USA haben gesunde Babys zur Welt gebracht, nachdem sie sich in den letzten Jahren einer Abtreibungsumkehr unterzogen hatten. Chemische Abtreibungen machen fast die Hälfte aller Abtreibungen in den USA aus.

Weiterlesen…………………..

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60