INSA-Wahltrend: Union verliert deutlich

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Im aktuellen INSA-Wahltrend für "Bild" (Dienstagausgabe) verlieren CDU/CSU (28 Prozent) zwei Punkte. Bündnis90/Die Grünen (19 Prozent) legen zwei Prozentpunkte zu. Die Linke (9 Prozent) verliert einen Punkt.

SPD (16 Prozent), AfD (14 Prozent) und FDP (10 Prozent) halten ihre Werte aus der Vorwoche. Sonstige Parteien kommen auf 4 Prozent (+ 1). Eine Große Koalition aus CDU/CSU und SPD kommt zusammen nur noch auf 44 Prozent. Fast 10 Prozentpunkte (9,4 Punkte genau) weniger als bei der Bundestagswahl 2017. Neben einer Jamaika-Koalition aus CDU/CSU, FDP und Grünen, die zusammen 57 Prozent erreicht, gibt es u. a. auch Mehrheiten für eine Kenia-Koalition aus CDU/CSU, SPD und Grünen mit zusammen 63 Prozent und eine Deutschland-Koalition mit zusammen 54 Prozent. Für den INSA-Meinungstrend im Auftrag von "Bild" wurden vom 26. bis zum 29. April 2019 insgesamt 2.005 Bürgerinnen und Bürger befragt.

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60