Intensivmediziner: Delta-Virusvariante wird sich durchsetzen

Corona-Hinweis, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Intensivmediziner rechnen damit, dass sich die Delta-Virusvariante in Deutschland durchsetzen wird, und schließen eine Verschärfung der Lage auf den Intensivstationen nicht aus. "Der große Unsicherheitsfaktor ist gerade die neue Mutation B16172, die noch ansteckender als die derzeit dominierende Variante B117 sein soll. Schrittweise wird sich deshalb auch in den nächsten Wochen diese neue Mutation durchsetzen", sagte der Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI), Gernot Marx, der "Rheinischen Post" (Samstagausgabe).

"Wenn wir also bei dieser noch ansteckenderen Variante unvorsichtig werden, können die Inzidenzen auch sehr schnell wieder hochschnellen. Wir müssen das sehr genau beobachten", so Marx. Wenn viele Menschen unvorsichtig würden, könne es im Herbst wieder mehr Infektionen geben. "Dann ist eine vierte Welle möglich. Das Risiko dafür, dass es erneut viele Schwerkranke und Todesfälle geben könnte, besteht also weiterhin. Die Intensivmedizin ist auf dieses Szenario aber vorbereitet. Wie in der zweiten und dritten Welle können wieder kurzfristig Kapazitäten freigemacht werden."

Foto: Corona-Hinweis, über dts Nachrichtenagentur

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60