Iserlohn: Polizei-Razzia in Stadtverwaltung Iserlohn und 5 Privatwohnungen wegen Untreue!

Am heutigen Tag durchsuchten die Staatsanwaltschaft Hagen und Beamte des Polizeipräsidiums Hagen Räumlichkeiten der Stadtverwaltung Iserlohn und fünf Privatwohnungen in Iserlohn und Dortmund. Hintergrund ist die Zahlung einer Abfindung in Höhe von 250.000 EUR an einen früheren Mitarbeiter der Stadt Iserlohn. Die Staatsanwaltschaft ermittelt insoweit wegen des Verdachts der Untreue im besonders schweren Fall gegen den Bürgermeister der Stadt Iserlohn, den Kämmerer und weitere Mitarbeiter der Verwaltung. Ziel der Durchsuchungsmaßnahmen ist die Auffindung von Beweismitteln zum Hintergrund der erfolgten Zahlung.

Zeitgleich wurde ebenfalls bei dem früheren Mitarbeiter der Stadt Iserlohn, welcher bislang nicht Beschuldigter des Verfahrens ist, zur Auffindung von Beweismitteln durchsucht. Zugleich diente diese Maßnahme der Auffindung und Sicherstellung von Vermögenswerten zur Sicherung des möglichen Anspruchs der Stadt Iserlohn auf Rückzahlung des erlangten Geldes. Dem früheren Mitarbeiter wurde ein Arrestbeschluss des Amtsgerichts Hagen in Höhe von 250.000 EUR zugestellt.

Hagen