Kantar/Emnid: AfD fällt auf Umfrage-Tiefstand

AfD-Plakat, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die AfD ist nach den Zahlen von Kantar/Emnid in der Wählergunst auf den niedrigsten Stand seit September 2017 gefallen. Im Sonntagstrend, den das Umfrageinstitut wöchentlich für die "Bild am Sonntag" erhebt, verliert die AfD zum vierten Mal in Folge einen Punkt zur Vorwoche und kommt nun auf acht Prozent. Die Grünen können einen Punkt zulegen und liegen mit 16 Prozent jetzt wieder vor der SPD (15 Prozent), die einen Punkt verloren hat.

Die Union verliert zwei Punkte, bleibt mit 38 Prozent allerdings klar stärkste Kraft. Die FDP verliert einen Punkt und kommt auf sieben Prozent, die Linke gewinnt einen Punkt und kommt auf acht Prozent. Die sonstigen Parteien kommen in dieser Woche auf acht Prozent (+3). Für die "Bild am Sonntag" hatte Kantar/Emnid vom 28. Mai bis zum 3. Juni 2020 1.428 Menschen befragt. Frage: "Welche Partei würden Sie wählen, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahlen wären?"

Foto: AfD-Plakat, über dts Nachrichtenagentur

Werbeanzeigen