Kassel: Unglaubliche Streckensperrung – Fahrradfahrer fährt zwischen den Gleisen

Für kurzeitige Aufregung und zahlreiche Verspätungsminuten sorgte gestern Mittag ein bislang Unbekannter Fahrradfahrer. Der Radler soll, nach Zeugenaussagen, verbotenerweise zwischen den Gleisen von der Tannenwaldbrücke in Richtung Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe unterwegs gewesen sein.

Frau alarmiert die Polizei

Eine Zeugin hatte den Unbekannten entdeckt und die Bundespolizei verständigt. Der Streckenabschnitt musste für eine Absuche rund 45 Minuten gesperrt werden. Den unbekannten Fahrradfahrer trafen die Beamten allerdings nicht mehr an. Der Biker trug einen weißen Helm und soll ein rotes Fahrrad mit braunen Satteltaschen gefahren haben. Nach etwa 45 Minuten wurde die Streckensperrung aufgehoben. Vierzig Züge verspäteten sich durch den Vorfall jeweils um rund 25 Minuten.

Bundespolizei sucht Zeugen

Wer Hinweise zu dem unbekannten Fahrradfahrer machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Kassel unter der Tel.-Nr. 0561 81616-0 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

 

Bundespolizeiinspektion Kassel

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60