Kassel: Versuchter Raub mit Messer – Geschädigter erleidet leichte Verletzungen!

 

Am gestrigen Freitagabend kam es in Kassel zu einem Raubüberfall, bei dem ein 49-jähriger Mann leicht verletzt wurde.

Nach Angaben des Geschädigten wurde er gegen 23:00 Uhr in der Straße „Ostring“, auf dem Parkplatz eines Einkaufmarktes, von einem unbekannten Mann angesprochen und aufgefordert sein Bargeld auszuhändigen. Nachdem der Geschädigte die Herausgabe verweigerte, wurde er durch den unbekannten Täter mit einem Gegenstand, vermutlich einem Messer, verletzt. Anschließend flüchtete der Täter, ohne Raubgut, in Richtung Wilhelm-Speck-Straße.

Der Geschädigte erlitt oberflächliche Schnittverletzungen am Unterarm und im Gesicht, die medizinisch im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Der Täter wird von dem Geschädigten wie folgt beschrieben:

männlich, ca.- 170 cm groß, schlanke Figur, dunkel gekleidet mit Kapuzenjacke, sprach mit vermutlich arabischem Akzent.

Die weiteren Ermittlungen werden nun durch das zuständige Kommissariat 35 des Polizeipräsidium Nordhessen geführt. Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können oder Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten sich unter 0561-9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Polizeipräsidium Nordhessen