Köln: Räuber mit Messer überfällt zwei Kölnerinnen beim Einsteigen ins Auto!

Ein als „schmächtig und circa 1,70 – 1,74 Meter groß“ beschriebener Unbekannter hat am Mittwochabend (12. Februar) zwei Kölnerinnen (27, 29) in Bayenthal beraubt. Der etwa 20 – 25-jährige, mit schwarzer Sturmhaube Maskierte überfiel die Geschädigten, als sie an der Alteburger Straße in einen VW Golf einsteigen wollten.

Gegen 21.30 Uhr hielten sich die Frauen an den geöffneten Wagentüren auf. Dort bedrohte der schwarz Gekleidete, mit einem Messer Bewaffnete die Überraschten in akzentfreiem Deutsch und riss an der Handtasche der 27-Jährigen. Im Verlauf des Gerangels stach der Angreifer deren Angaben zufolge nach der Geschädigten, traf sie jedoch nicht. Mit seiner Beute rannte der Räuber zunächst in Richtung stadteinwärts. Die Kölnerinnen setzten sich ins Auto und schlossen die Türen ab. „Circa 30 Sekunden später kehrte der Mann um und lief an uns vorbei in Richtung Schönhauser Straße“, teilten die Geschädigten den aufnehmenden Beamten mit. Und weiter: „Er griff sich ein an einen Baum gelehntes Herrenfahrrad mit Gepäckträger und flüchtete damit endgültig in Richtung stadteinwärts.“

Das Kriminalkommissariat 14 hat die Ermittlungen wegen schweren Raubes gegen den Flüchtigen aufgenommen und bittet Zeugen dringend um Hinweise unter Tel.-Nr. 0221 229-0 oder per E-Mail auf poststelle.koeln@polizei.nrw.de . (cg)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln