Krieg: Asylbewerber aus #Eisleben soll bei #Kriegsverbrechen in Syrien mitgewirkt haben!

An einem Kriegsverbrechen im Norden Syriens soll sich auch ein früherer Asylbewerber mit Vergangenheit in Eisleben (Mansfeld-Südharz) beteiligt haben. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Dienstag-Ausgabe). Alhareth R., der um 2015 im Kloster Helfta untergebracht war, soll Propagandavideos der Tat angefertigt haben. Fotos und Filmschnipsel zeigen den Syrer als Teil einer Islamistenmiliz, die gegen die Kurden kämpft. Gegenüber Journalisten bestätigte R., dass er im Auftrag dieser Miliz die Tötung von Gefangenen gefilmt hat. Jetzt ermittelt das Landeskriminalamt Sachsen-Anhalt.

 

Mitteldeutsche Zeitung

Werbeanzeigen