Kritiker Gerald Grosz: „Bevölkerung wird in Winterhaft genommen. Lockdown in 3-4 Wochen!“

Österreich geht wieder in den Lockdown. Die Geschäfte, Restaurants und Kneipen schließen sich aber nicht für alle. Nach Plänen des neuen Bundeskanzlers Alexander Schallenberg soll dieser Lockdown nur die nicht geimpften Menschen treffen. Gerald Grosz ist davon nicht betroffen. Der ehemalige Abgeordnete und aktuelle Politik-Blogger und Bestseller-Autor ist nach eigener Aussage im Juni das zweite Mal geimpft worden. Sein „Geimpften-Status“ gilt folglich noch mehrere Monate. Dennoch rechnet er fest damit, bald ebenfalls in den Lockdown zu müssen. Dieser sei unausweichlich, die Impfung kein „Gamechanger“ und die Bevölkerung von der Politik getäuscht. SNA News-Moderator Benjamin Gollme blickt mit dem pointierten und polarisierenden Politikberater Gerald Grosz auf die Corona-Politik von Deutschland und Österreich. Die Länder des deutschsprachigen Raumes haben Einiges gemeinsam: Ihre Maßnahmen unterscheiden sich in Details, aber nicht im Grundsätzlichen. Sie galten als Musterschüler der ersten Welle und sind nun mit enormen Inzidenzen konfrontiert. Und in beiden Ländern wird die gleiche Gruppe für die Situation verantwortlich gemacht: Die Ungeimpften.

 

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60