#Landshut: #Haftbefehl ergangen, nachdem #Ehefrau bei Streit mit #Messer #verletzt wurde!

LANDSHUT. Am Dienstag, 28.04.2020, gegen 17.10 Uhr, verletzte ein 54-jähriger Mann seine Ehefrau bei einem Streit mit einem Messer. Die Kriminalpolizei Landshut hat die Ermittlungen übernommen.

 

Nach bisherigen Ermittlungen kam es zwischen dem alkoholisierten 54-Jährigen und seiner 43-jährigen Ehefrau zu einem Streit. Im Verlauf des Streites verletzte der Mann seine Frau mit einem Küchenmesser im Bereich des Oberkörpers. Die Verletzte wurde in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Die vermutliche Tatwaffe konnte in der Wohnung sichergestellt werden.

Der 54-Jährige wurde von der Polizei in Absprache mit der Staatsanwaltschaft vorläufig festgenommen. Bei der Festnahme leistete er Widerstand gegen seine Fesselung, eine Polizeibeamtin und ein Polizeibeamter wurden dabei leicht verletzt. Der Mann wurde am 29.04.2020 dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Landshut vorgeführt. Der Ermittlungsrichter erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut einen Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachtes der gefährlichen Körperverletzung. Der 54-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Die Hintergründe des Streites und der genaue Tatablauf sind Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

Werbeanzeigen