#Limburg-Weilburg: Scharfe #Schusswaffe bei #Durchsuchung in „Rechter Szene“ gefunden!

Im Rahmen der Besonderen Aufbauorganistation „Hessen Rechts“ haben Ermittler des Limburger Staatschutzes gestern Morgen mit Spezialkräften der Frankfurter Polizei sowie Einsatzkräften der Wiesbadener Kriminalpolizei und der Hessischen Bereitschaftspolizei eine Wohnung in Mengerskirchen-Dillhausen durchsucht. Ziel der geplanten Polizeiaktion war die Wohnung eines 32-jährigen Mannes, der aufgrund polizeilicher Erkenntnisse als Aktivist der rechten Szene im Bereich Limburg-Weilburg bekannt ist. Durch Ermittlungen und Hinweise ergaben sich Verdachtsmomente, dass sich diese Person möglicherweise im Besitz von Schusswaffen befindet.

Daher betraten die Einsatzkräfte mit einem Durchsuchungsbeschluss gestern Morgen um 06.45 Uhr die Wohnung des Beschuldigten und durchsuchten diese. Der 32-Jährige konnte angetroffen und festgenommen werden. Bei der Maßnahme fanden die Ermittler unter anderem eine scharfe Schusswaffe des Kalibers 9 Millimeter und 50 Schuss passende Munition. Für die Waffe konnte der 32-Jährige keine waffenrechtliche Erlaubnis vorlegen. Neben der scharfen Waffe fanden die Beamten noch mehrere Deko-, Softair- und Schreckschusswaffen sowie elektronische Datenträger. Die Gegenstände wurden sichergestellt und der Beschuldigte zunächst mit zur Dienststelle genommen. Er wurde nach dem Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittler leiteten ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz und weitere Ermittlungen ein.

 

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden