LIVESTREAM AUS KÖLN: Zentralrat der Ex-Muslime demonstriert gegen Burka-Ausstellung #munaqabba

 

Der Zentralrat der Ex-Muslime Deutschland demonstriert heute Abend gegen die Kunstausstellung #Munaqabba in Köln, bei der die Burka & die Vollverschleierung als Kunstobjekt gefeiert wird. Das NRW Kulturministerium fördert die Ausstellung, bei der Teilnehmer auch selbst die Burka anprobieren dürfen, mit 11.000€ Steuergeldern. 🧐 Die Iranerin & Vorsitzende des Zentralrats der Ex-Muslime Mina Ahadi kämpft nach eigener Aussagen „für die Freiheit und gegen den Islam“. Als 1980 sechs ihrer Freunde hingerichtet ☠️ wurden, weil sie an einer Demonstration gegen die Zwangsverschleierung teilnehmen, bei der auch sie dabei war, floh sie aus dem Iran. Auf Facebook warnt sie nun: „Köln muss sich gegen diesen Angriff von islamischen Organisationen auf die Rechte und Existenz der Frauen auflehnen und gegen solches Verhalten der Regierungsbehörden protestieren, das der islamischen Bewegung hilft, zu wachsen!“ 📛 Die Initiatorin der Ausstellung, Selina Pfrüner, wies die Kritik zurück: „Die Ausstellung solle helfen, Berührungsängste mit Vollverschleierten abzubauen.“ 🤔 Ihre Aussagen „Prinzipell kann jede Frau hierzulande frei entscheiden, ob sie den Schleier trägt oder nicht“ & „Es gibt die Burka in Deutschland nicht“ lassen sich an blinder Naivität kaum überbieten.

1 KOMMENTAR

Comments are closed.