Mannheim-Suebenheim: Zwei junge „Männer“ liefern sich Autorennen

Am Montagabend lieferten sich zwei junge Männer im Alter von 17 und 18 Jahren im Stadtteil Suebenheim offenbar ein Autorennen. Zeugen teilten kurz vor 20 Uhr mit, dass zwei Fahrzeuge, ein VW Golf und ein Skoda Octavia, ständig die Schwabenstraße wie bei einem Autorennen hin- und herfahren würden. Beide Fahrzeuge waren mit je vier jungen Männern besetzt. In der Straße „Am Waldau“ und in der Straße „Am Dünenrand“ würde sie jeweils driftenderweise mithilfe der Handbremse wenden und anschließend wieder zurückfahren. Dies wiederholten die Fahrer so lange, bis der 17-jährige Fahrer des Golf aufgrund der erhöhten Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Auto verlor, von der Fahrbahn abkam und gegen ein Verkehrszeichen krachte.

Die verständigten Polizeibeamten konnten die jungen Männer mit ihren Fahrzeugen an der Unfallstelle antreffen. Der verunfallte Golf war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf rund 3.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 17-jährige Golf-Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Ein Alkohol- und Drogentest bei den beiden jungen Fahrern verlief ohne Befund.

Mitfahrer in den beiden Fahrzeugen hatten die Fahrten mit ihren Smartphones gefilmt. Das Videomaterial wurde sichergestellt.

Gegen die beiden Fahrer wird nun wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens ermittelt. Den 17-Jährigen erwartet zusätzlich eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Da im Skoda des 18-Jährigen zudem eine Schreckschusswaffe aufgefunden wurde, wird gegen ihn von wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

1 KOMMENTAR

  1. Nicht Zwei, sondern Acht…..Finde den Fehler.
    Meine Empfehlung : Für Jeden 6 Monate OHNE Bewährung, das wirkt bestimmt.

Comments are closed.