Marburg: Axthieb wegen Silvester verfehlt Opfer – Haftbefehl gegen 51-jährigen Deutschen!

Marburg

Nach einem fehlgeschlagenen Axthieb befindet sich ein 51 Jahre alter Deutscher in Untersu-chungshaft. Das Opfer blieb unverletzt. Vorausgegangen waren seit Silvester andauernde, wie-derkehrende Streitigkeiten zwischen den zwei untereinander bekannten Männern.

Nach den ersten Ermittlungen führte der alkoholisierte Beschuldigte am Samstag, 11. Januar, gegen 14 Uhr am Erlenring/Elisabeth-Blochmann-Platz mit einer Axt einen zielgerichteten Hieb gegen einen 36 Jahre alten Mann aus. Durch eine Abwehrreaktion konnte dieser ausweichen und blieb unverletzt. Der 51-jährige Mann wurde vorläufig festgenommen und die Axt sicher-gestellt. Der Beschuldigte wurde am Sonntag, 12. Januar, dem zuständigen Richter des Amtsgerichts Marburg vorgeführt. Dieser erließ den von der Staatsanwaltschaft Marburg beantragten Haftbe-fehl wegen des Verdachts des versuchten Totschlags.

Weitere Auskünfte erteilt ausschließlich die Pressestelle der Staatsanwaltschaft Marburg, Tel. 06421- 290222.

 

Polizeipräsidium Mittelhessen

1 KOMMENTAR

  1. DEUTSCHER MIT AXT VERFEHLT “ OPFER“ festgenommen??! AHA, UND DIE EINGEFLOGENEN ABSCHLACHTER GEHEN WIEDER NACH HAUSE? BRAVO

Comments are closed.