Mehrheit unterstützt Maskenpflicht für Schulgebäude und Schulhof

Abgeschlossenes Schultor, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Mehrheit der Deutschen befürwortet eine Maskenpflicht an Schulen. 59 Prozent sind der Meinung, der Mund-Nasen-Schutz sollte im Schulgebäude und auf dem Schulhof Pflicht sein, nicht aber im Unterricht, so eine Infratest-Umfrage für den sogenannten "ARD-Deutschlandtrend". Ein Viertel der Befragten (24 Prozent) ist der Meinung, die Maskenpflicht sollte auch während des Unterrichts gelten.

Grundsätzlich gegen eine Maskenpflicht an den Schulen sind 13 Prozent. Alle Bundesländer wollen mit eigenen Hygienemaßnahmen dafür sorgen, dass trotz der Corona-Pandemie wieder an den Schulen unterrichtet werden kann. Einen Unterricht durchgehend an den Schulen befürwortet in der aktuellen Situation jeder Zweite (49 Prozent). 44 Prozent halten einen Unterricht, der abwechselnd an Schulen und zu Hause stattfindet, für sinnvoll. Für einen Unterricht, der wie vor den Sommerferien überwiegend bzw. durchgehend zu Hause stattfindet, sprechen sich nur drei Prozent aus. Insgesamt sind 60 Prozent der Meinung, die Schulen seien auf die Wiederaufnahme des Schulbetriebs nach den Sommerferien weniger gut bzw. schlecht vorbereitet. Für sehr gut bzw. gut vorbereitet hält die Schulen derweil jeder Dritte (32 Prozent). Für die Erhebung hatte Infratest am Montag und Dienstag dieser Woche 1.011 Personen telefonisch befragt.

Foto: Abgeschlossenes Schultor, über dts Nachrichtenagentur

1 KOMMENTAR

Comments are closed.