Merkel erwartet Inzidenzwert 50 bis 1. März

Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) geht davon aus, dass bis Ende Februar die Zahl der Neuinfektionen je Woche und 100.000 Einwohner auf unter 50 sinkt. "Ich glaube, dass wir die 50 zum 1. März erreichen können", sagte Merkel am Freitag dem ZDF in einem Interview für das "Heute-Journal". "Dann werden auch die Frisöre wieder geöffnet, und dann ist das schon ein Mehr an Kontakten, das man beobachten muss. Deshalb haben wir uns die 35 genommen für den nächsten Schritt", sagte die Kanzlerin weiter.

Bei einem Inzidenzwert von maximal 35 kann sich zunächst der Einzelhandel laut Beschluss der Bund-Länder-Konferenz Hoffnung auf eine Öffnung machen, Restaurants oder Kultur kommen nach dem Willen der Kanzlerin erst deutlich später dran. "Immer, wenn wir stabil bei 35 bleiben, 14 Tage lang, und der vorherige Öffnungsschritt nicht zu einem Anstieg der Fallzahlen geführt hat, dann kann man den nächsten Schritt gehen", sagte Merkel. Aktuell liegt die bundesweite 7-Tage-Inzidenz nach Angaben des RKI bei 62,2, zuletzt sank diese Maßzahl jeden Tag durchschnittlich um 3-4 Zähler.

Foto: Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60