Merkel verspricht "unbürokratische" Hilfe wegen neuem Lockdown

Abstandshinweis vor einem Laden, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den vom anstehenden Teil-Lockdown betroffenen Unternehmen Unterstützung versprochen. "Wir wollen schnell und unbürokratisch helfen", sagte Merkel in ihrem am Samstag veröffentlichten Video-Podcast. Bund und Länder stellen dafür außerordentliche Hilfen in Höhe von bis zu 10 Milliarden Euro bereit.

Das umfasse "auch die Bereiche der Kultur", so die Kanzlerin. "Ich versichere Ihnen: Die Bundesregierung wird weiterhin alles Notwendige tun, um die Lasten der Pandemie für die Wirtschaft und damit auch für die Arbeitsplätze und unseren Wohlstand zu begrenzen und gleichzeitig unser aller Gesundheit zu schützen", sagte Merkel. Ab Montag dürfen Restaurants und Kneipen keine Gäste mehr bewirten, Fitnessstudios, Schwimmbäder, Museen, Kinos, Theater und andere Vergnügungsstätten müssen schließen.

Foto: Abstandshinweis vor einem Laden, über dts Nachrichtenagentur

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60

2 KOMMENTARE

  1. Wird eigentlich auch das Kanzleramt geschlossen ? Dort arbeiten schließlich unzählige Super-Spreader auf engstem Raum, und, wie man so hört, in „sehr beengten Verhältnissen“, um die staatsterroristische Deutschlandzerstörungsagenda mit PLANdemischen „Maßnahmen“ umzusetzen ?!

    Die – hochbezahlte – Kanzlerin selbst hat erst dieser Tage eindrucksvoll demonstriert, dass sie sich nur eine vollkommen untaugliche und nicht zertifizierte PLANdemie-Billigmaske aus China leisten kann ! Wie wird das dann erst bei den Mitarbeitern sein ? Huch.

Comments are closed.