Messer-Deutschland außer Kontrolle: 19-jährige Frau in Kirchheim von Rastamann angegriffen und mit Messer verletzt

Kirchheim

Messer-Deutschland
Messer-Deutschland

 

Die 19-Jährige Geschädigte lief am Samstagabend gegen 23:15 Uhr die Schlierbacher Straße vom Gallusmarkt kommend in Richtung Innenstadt entlang. Auf Höhe der Ulrichskirche wurde die 19-jährige Frau von einer unbekannten männlichen Person eingeholt. Dieser versperrte der Frau den Weg. In gebrochenem Deutsch fragte der Unbekannte nach einer Zigarette. Als die 19-Jährige äußerte, dass sie keine Zigaretten mehr habe, wurde der Unbekannte plötzlich aggressiv. Im weiteren Verlauf zog der Unbekannte plötzlich ein Messer und führte dieses unvermittelt in Richtung Körper der Frau. Die 19-Jährige konnte dem Messer zunächst ausweichen. Nachdem der Unbekannte eine weitere Bewegung ausführte, erlitt die 19-Jährige eine oberflächliche Verletzung im Bereich des Gesichts. Als der Unbekannte gerade mit dem Messer in der Hand erneut ausholte, kamen zufällig zwei Passanten vorbei. Nachdem diese laut den Täter angerufen haben, lies dieser von der 19-Jährigen ab und flüchtete in Richtung des Fußweges vom Finanzamt. Die Geschädigte begab sich in einer nahegelegenen Lokalität in Sicherheit und verständigte von dort aus die Polizei. Bei dem Täter handelte es sich um eine 20 bis 25 Jahre alte, männliche Person mit schwarzen Rastas. Die Person war dunkelhäutig, ca. 190cm groß und sprach lediglich gebrochen deutsch. Zum Tatzeitpunkt trug die Person einen grünen Pullover, eine braune Hose und rotfarbene Schuhe. Die Kriminalpolizei Esslingen hat die Ermittlungen übernommen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Kirchheim/T. unter der Rufnummer 07021/501-0 entgegen. Die zwei zufällig an der Tatörtlichkeit vorbeikommenden Passanten werden ebenfalls gebeten, sich mit dem Polizeirevier Kirchheim/T. in Verbindung zu setzen.

 

 

 

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60