Moers: Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung – Sechs Vietnamesen vorläufig festgenommen!

 

Am 24.09.2019 führten die Beamtinnen und Beamten des Hauptzollamts Duisburg im Stadtgebiet Moers Prüfungen mit dem Schwerpunkt Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung in Nagelstudios durch. Bei der Prüfung wurden die Zöllnerinnen und Zöllner durch die Ausländerbehörde der Stadt Moers und durch die Bundespolizei unterstützt. Während der Prüfung wurden die anwesenden Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu ihrer Beschäftigung befragt und vor Ort befindliche Geschäftsunterlagen eingesehen.

Die Prüfungen endeten für sechs Personen wegen des Verdachts des illegalen Aufenthalts mit der Einleitung von Strafverfahren und der vorläufigen Festnahme. Eine Person war noch minderjährig. Hier erfolgte die Übergabe in die Obhut des Fachdienstes Jugend der Stadt Moers. Alle sechs Personen haben die vietnamesische Staatsangehörigkeit. Vier Personen waren nicht im Besitz eines gültigen Aufenthaltstitels, bei zwei weiteren Personen wurde der Aufenthaltstitel durch die Aufnahme der Beschäftigung verwirkt. Die ausländischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wurden der Ausländerbehörde übergeben. Gegen diese wurde ein aufenthaltsrechtliches Verfahren eingeleitet.

Ob der Arbeitgeber die weiteren Pflichten, wie die Zahlung des Mindestlohns und die Meldung zur Sozialversicherung, erfüllt hat, werden die Beamten im Weiteren prüfen.

Hauptzollamt Duisburg

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60