Mülheim an der Ruhr: 80-Jähriger nach Angriff von Libanese auf Radtrasse lebensgefährlich verletzt – Tatverdächtiger festgenommen!

45468 MH.-Altstadt II: Am 21. Mai 2021 um 8:25 Uhr wurde ein 80-jähriger Fußgänger bei einem Angriff eines 36-jährigen libanesischen Staatsangehörigen auf der Radtrasse lebensgefährlich verletzt. Wir berichteten!

Das deutsche Opfer, das schwerste Gesichtsverletzungen erlitt, wird noch immer in einer Klinik behandelt. Der unmittelbar nach der Tat festgenommene Tatverdächtige wurde heute dem Haftrichter vorgeführt. Aufgrund einer psychischen Erkrankung des Tatverdächtigen ordnete die zuständige Richterin die einstweilige Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus an.

Die Polizei sucht weiterhin Zeugen des Vorfalls und bittet Personen, die Hinweise zum Tatgeschehen machen können, sich unter der Telefonnummer 0201 829-0 zu melden. / TW

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60