#München: #Bulgare tritt 81-jährigen halb #tot!

Am Sonntag, 19.04.2020 gegen 20.20 Uhr gerieten ein 45-jähriger Bulgare und ein 81-jähriger Landsmann während einer Essensausgabe in der Münchner Innenstadt aus bislang unbekannten Gründen in Streit.

Während eines daraus entstehenden Gerangels versetzte der 45-Jährige dem 81-Jährigen einen Faustschlag, so dass dieser gegen eine Hausmauer geschleudert wurde. Anschließend sank er dann zu Boden. Nach Zeugenangaben soll der 45-Jährige daraufhin auf den Kopf des am Boden liegenden Mannes eingetreten haben, bis ihn Umstehende schließlich von weiteren Attacken abhalten konnten. Durch die mittlerweile verständigte Polizei konnte der 45-Jährige vor Ort angetroffen und festgenommen werden. Er war zu diesem Zeitpunkt alkoholisiert. Der 81-Jährige wurde mit schweren Kopf- und Gesichtsverletzungen stationär in einem Krankenhaus untergebracht.

Aufgrund der massiven Tathandlungen und der erheblichen Verletzungsfolgen wurde durch die Staatsanwaltschaft München I ein Ermittlungsverfahren wegen eines versuchten Tötungsdeliktes eingeleitet. Der Tatverdächtige wird im Laufe des heutigen Tages dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Die weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen wurden vom Kommissariat 11 übernommen.

Werbeanzeigen