Müntefering will entschlossenes Vorgehen gegen Rechtsextremismus

Franz Müntefering, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der ehemalige SPD-Chef Franz Müntefering fordert von den Parteien ein entschlossenes Vorgehen gegen Rechtsextremismus. "Wir müssen in Deutschland die Demokratinnen und Demokraten dazu bringen, dass sie sich unterhaken – ganz gleich, ob konservativ oder progressiv", sagte Müntefering dem "Mannheimer Morgen" (Dienstagsausgabe). Es müsse dafür gesorgt werden, "dass die Faschisten, die die völkische Herrschaft wollen, keine Macht bekommen", so der SPD-Politiker weiter.

Politische Parteien würden sich zwar um den richtigen Weg streiten. "Aber es muss ein Grundvertrauen geben in die demokratischen Tugenden der jeweils anderen", so der frühere SPD-Chef. Zur AfD sagte Müntefering: "Vorne an der Spitze stehen Leute, das sind Ideologen. Und die wissen, was sie wollen: Nämlich die Demokratie kaputt machen."

Foto: Franz Müntefering, über dts Nachrichtenagentur

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60