Nach Mai-Krawallen in Berlin: 25 Personen kommen vor Haftrichter

01.05.2020 in Berlin-Kreuzberg, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach den Krawallen in Berlin kommen fast zwei Dutzend Personen am Samstag vor den Haftrichter. "Wegen gewalttätiger Ausschreitungen vom 1. Mai wird heute über die Vorführung von 25 vorläufig festgenommenen Beschuldigten zum Erlass von Haftbefehlen entschieden", teilte die Generalstaatsanwaltschaft am Morgen mit. Unter den Festgenommenen sollen auch mehrere Tatverdächtige wegen eines Angriffs auf ein Kamerateam der ZDF-Satiresendung "Heute Show" sein.

Dabei wurden mehrere Personen verletzt. Nach Angaben der Polizei gab es insbesondere im Bezirk Kreuzberg in der Nacht auch Flaschen- und Steinwürfe auf Polizisten. Dabei seien mehrere Einsatzkräfte verletzt worden, hieß es. Die Ausschreitungen zum 1. Mai haben in Berlin Tradition. Mancherorts hatten sich am Freitagabend trotz Corona-Regeln auch hunderte Schaulustige dicht gedrängt.

Foto: 01.05.2020 in Berlin-Kreuzberg, über dts Nachrichtenagentur

Werbeanzeigen