Nach STERN und RTL-Recherchen: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gesamtmetall-Präsident Stefan Wolf!

Die Staatsanwaltschaft Tübingen ermittelt gegen Gesamtmetallchef Stefan Wolf. „Die Staatsanwaltschaft hat ein Ermittlungsverfahren wegen Vorenthalten und Veruntreuens von Arbeitsentgelt in Zusammenhang mit einer privaten Haushaltshilfe gegen Herrn Wolf eingeleitet“, so Staatsanwalt Nicolaus Wegele gegenüber dem STERN und RTL.

Zum Hintergrund: Der STERN und RTL hatten berichtet, dass Gesamtmetall-Präsident Stefan Wolf über Jahre seine private Haushälterin schwarz, an der Steuer und den Sozialkassen vorbei, beschäftigt hatte. Sie arbeitete für Stefan Wolf, der auch Vizepräsident des Arbeitgeber-Verbandes ist, in Vollzeit, fünf Tage die Woche. Das bestätigten dem STERN und RTL mehrere Personen aus Stefan Wolfs direktem Umfeld. Bislang hat sich Wolf zum Vorwurf des Sozialbetrugs nicht geäußert.

 

Quelle: stern und RTL

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60