Neustadt: Auf Weinlesefest Mann mit Messer schwer verletzt!

Zu einer verbalen Auseinandersetzung, die dazu führte, dass ein Messer eingesetzt wurde, kam es am Samstagnacht gegen 00.40 Uhr. Nach derzeitigem Erkenntnisstand geriet ein 23jähriger Neustadter an den „Haiselchern“ vor der Bühne in einen verbalen Streit mit zwei 26jährigen Männern, die ebenfalls aus Neustadt stammen. Diese sollen von dem 23jährigen zunächst verbal beleidigt worden sein. Nachdem er angesprochen wurde, warum er sie beleidigt, habe der 23jährige ein Klappmesser gezückt und einem der beiden Männer an den Hals gehalten. Daraufhin stieß ihn der andere Mann weg. Der Beschuldigte 23jährige drehte sich sodann um und stieß dem Geschädigten das Messer in den Hals. Großes Glück hatte dieser, wie sich im nachhinein im Krankenhaus herausstellte. Die ca. 2 cm tiefe Wunde verfehlte die Halsschlagader knapp. Die anwesenden Security Mitarbeiter erkannten die Situation und reagierten sofort, indem sie dem Täter das Messer abnahmen, die Polizei informierte und den Täter festhielt. Da der Täter über 1 Promille Alkohol hatte, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Er wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft auf freien Fuß gesetzt. Die Polizei Neustadt erteilte ihm ein Aufenthaltsverbot für den Rest des Weinlesefestes sowie den Winzerfestumzug am Sonntag.

Polizeiinspektion Neustadt/Weinstraße