NoGo-Area Gießen: Spuckattacke durch Facharbeiter aus Eritrea ohne Mund-Nasen-Schutz im Linienbus!

Als ein 28 – Jähriger Asylbewerber aus Eritrea am Montag, gegen 20.00 Uhr, in einem Linienbus in Rödgen auf das Nichttragen des Nasen-Mundschutzes hingewiesen wurde, spuckte er den Busfahrer offensichtlich ins Gesicht. Der Mann wurde dann festgenommen. Auf ihn kommt ein Strafverfahren zu. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60

1 KOMMENTAR

  1. Strafverfahren gegen einen Steinzeit heini ?
    Wie meint mein chinesischer Kumpel immer wieder:

    Nix lange faggelt. Luckzuck ist die flesse digg.

Comments are closed.