Nürnberg: Kriminalpolizei ermittelt nach familiärer Streitigkeit

Nürnberg
Nürnberg

 

Am späten Samstagabend (27.04.2019) verletzte ein 34-Jähriger seinen Bruder mit einem Messer. Vorangegangen war ein heftiger Familienstreit.

Nach bisherigen Erkenntnissen geriet der 34-Jährige gegen 22:30 Uhr in einer Wohnung in der Wendlerstraße mit mehreren Familienangehörigen in heftigen Streit. In der Folge soll der aggressive Mann seinen 32-jährigen Bruder mit einem Messer angegriffen und ihm eine Schnittwunde am Hals zugefügt haben.

Weitere Personen griffen schlichtend ein und verständigten den Rettungsdienst. Das Opfer wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gefahren. Zwischenzeitlich konnte er die Klinik jedoch wieder verlassen.

Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd nahmen den 34-jährigen Tatverdächtigen fest. Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken führte die Spurensicherung durch.

Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Nürnberg hat die Ermittlungen übernommen. Der 34-Jährige wurde nach Durchführung der polizeilichen Sachbearbeitung wieder entlassen.

Polizeipräsidium Mittelfranken