Ohne Corona-Abstand und gereizt! Tausende marschieren durch Berlin auf Pro-Palästina-Demo!

Auf einer pro-palästinensischen Demonstration zogen am Mittwoch mehrere Tausend Menschen vom Alexanderplatz durch Berlin-Mitte. Die Demo stand unter dem Motto „Gegen die israelische Aggression in Palästina“. Ursprünglich waren nur 500 Teilnehmer angemeldet. Der Demonstrationszug sollte bis zum Pariser Platz laufen, dort war die Abschlusskundgebung geplant. Da die Mindestabstände nicht eingehalten wurden und ein Teil der Demonstranten keine vorgeschriebenen Mund-Nasen-Masken trug, drohte die Polizei immer wieder mit dem Abbruch der Veranstaltung wegen Nichtbeachtung der Vorschriften. Die Stimmung auf der Veranstaltung war stark gereizt. So wurden auch immer wieder Medienvertreter von einzelnen Demonstranten angegangen. Ein Kameramann der Nachrichtenagentur Ruptly war ebenfalls von einem solchen Vorfall betroffen. Die Feindseligkeiten zwischen Israel und Palästina haben inzwischen mehr als 200 Palästinenser das Leben gekostet, darunter befanden sich mindestens 61 Kinder. In Israel kamen bisher 10 Zivilisten ums Leben.

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60