Oldenburg: Passanten werden grundlos von Südländer angespuckt und ins Koma geprügelt!

Foto by Screenshot Polizei Niedersachsen Twitter
Foto by Screenshot Polizei Niedersachsen Twitter

Ein 22-Jähriger ist am Dienstagabend um 19.20 Uhr von mindestens zwei unbekannten Tätern geschlagen und getreten worden. Der Oldenburger war auf einem Gehweg an der Bahnhofsallee spazieren gegangen, als ihm die beiden Männer im Alter zwischen 20 und 25 Jahren entgegenkamen. Einer der Männer habe den 22-Jährigen im Vorbeigehen grundlos angespuckt, woraufhin der Oldenburger den Mann zur Rede stellen wollte. Der Unbekannte habe dem Oldenburger sofort einen Schlag mit der Faust ins Gesicht verpasst; der 22-Jährige brach dabei zusammen. Am Boden liegend erhielt er noch mehrere Tritte gegen den Oberkörper, wodurch er vorübergehend das Bewusstsein verlor.

Das Opfer musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Den Angaben zufolge seien die Unbekannten etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß, dunkelhaarig und von südländischem Erscheinungsbild gewesen. 1547079)

2 KOMMENTARE

  1. Diese Schläger gehört endlich weg, man liest und hört Tag um Tag das gleiche, Vergewaltigungen, Messerstechereien , Prügelattacken bis das Opfer nicht mehr aufsteht, verdammt noch mal ES REICHT ! Wir alle hier haben genug von diesen Schläger, genug von der Regierung die das alles auch noch gut findet.

  2. Irgendwann gibt es für diese Spezies mal ein sehr böses Erwachen.
    Auf den Tag freue ich mich schon.

Comments are closed.