Oppermann lehnt Reichsflaggen-Verbot ab

Thomas Oppermann, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann (SPD) hat sich nach den Corona-Protesten vom Wochenende dagegen ausgesprochen, die sogenannte Reichsflagge verbieten zu lassen. "Die Reichskriegsflagge mit Hakenkreuz ist verboten", sagte Oppermann der "Rheinischen Post". Auch ohne Hakenkreuz sei sie, genau wie die Reichsflagge, ein Symbol für Rechtsextremismus und könne bei Versammlungen eingezogen werden, wenn der Schutz von Sicherheit und Ordnung es erfordere.

"Aber alle Varianten und Spielarten dieser Flagge strafbewehrt zu verbieten wäre unverhältnismäßig und kein geeignetes Instrument zur Bekämpfung rechten Gedankengutes", fügte der SPD-Politiker hinzu.

Foto: Thomas Oppermann, über dts Nachrichtenagentur

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60