#Plochingen: Mit #Fahrradschloss zugeschlagen!

Ein bislang unbekannter Mann hat am Montagvormittag (20.04.2020) gegen 11:00 Uhr einen 51-Jährigen am Bahnhof Plochingen mit einem Fahrradfaltschloss geschlagen und kurz darauf ein Messer gezogen. Nach derzeitigen Erkenntnissen gerieten die beiden Männer auf dem Bahnsteig eins offenbar zunächst in eine verbale Streitigkeit, in deren Verlauf der Unbekannte mit einem in seiner Hand befindlichen Faltschloss auf seinen Kontrahenten eingeschlagen haben soll. Der 51-jährige Mann konnte den Angriff offenbar mit seinem Unterarm abwehren, wodurch er sich leichte Verletzungen zuzog, die jedoch nicht behandelt werden mussten. Als die Auseinandersetzung sich hierauf verbal fortgeführt haben soll, beobachtete der Geschädigte offenbar wie der mutmaßliche Täter ein Küchenmesser hervorholte. Zu einem Angriff hiermit soll es aber nicht gekommen sein. Erst später informierte der 51-Jährige die Polizei über den Vorfall. Bei dem Unbekannten soll es sich um einen circa 60 Jahre alten und ungefähr 1,70 m großen Mann gehandelt haben. Zur Tatzeit soll er ein weißes Klapprad mit sich geführt und eine auffällige gelbe Warnweste mit einem Fidel Castro-Aufdruck getragen haben. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen des Verdachts der Bedrohung sowie der gefährlichen Körperverletzung. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Vorfall geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer +49711870350 zu melden.

 

Bundespolizeiinspektion Stuttgart

Werbeanzeigen