Rüsselsheim: Hoher Schaden an Laborgeräten nach Brand in Hochschullabor

Aus bislang noch nicht bekannter Ursache kam es am Donnerstagmorgen (13.6.) zu einem Brand in einem Unterrichtslabor einer Hochschule in der Straße „Am Brückenweg“.

Gegen 8 Uhr hatte der Feuermelder Alarm ausgelöst und die Polizei, zusammen mit der Feuerwehr auf den Plan gerufen.

Nach ersten Erkenntnissen befand sich zum Zeitpunkt des Ausbruches keine Person in dem Labor, so dass es glücklicherweise zu keinen Verletzten kam. Die hinzugeeilte Feuerwehr hatte das Feuer rasch unter Kontrolle. Es konnte jedoch nicht verhindert werden, dass ein erheblicher Schaden, vornehmlich an hochwertigen Laborgeräten verursacht wurde. Nach ersten vorsichtigen Schätzungen dürfte sich die Schadenssumme auf mehrere Zehntausend Euro belaufen.

Wie es zu dem Brand kommen konnte und ob auch ein technischer Defekt in Betracht kommt, werden die weiteren Ermittlungen, mit denen die Kripo in Rüsselsheim (K 10 ) betraut ist, zeigen.

Polizeipräsidium Südhessen