#Rüsselsheim: Verdacht der #Brandstiftung auf dem Gelände des Städtischen #Betriebshofes!

Am Samstagabend (25.07.) wurden gegen 22.45 Uhr durch Anwohner in der Johann-Sebastian-Bach-Straße zunächst Knallgeräusche aus Richtung der städtischen Betriebshöfe wahrgenommen. Kurz nach dieser Feststellung habe es dann lichterloh in einem hinteren Bereich auf dem Gelände der Betriebshöfe bei den Gewächshäusern gebrannt. Da zunächst nicht auszuschließen war, dass sich der Brand bis zu den nahegelegenen Gleisen der Hauptstrecke Mainz- Rüsselsheim- Frankfurt hinziehen könnte, wurde der Bahnverkehr kurzzeitig gesperrt. Im Zuge der Löscharbeiten konnten durch die Feuerwehr Rüsselsheim insgesamt drei Brandherde ausgemacht werden, die so weit voneinander entfernt waren, dass ein Überspringen der Flammen nicht möglich war, sodass der Verdacht der Brandstiftung an einem Gewächshaus vorliegt. Weiterhin waren mehrere Büsche in einer Grünfläche von dem Brand betroffen. Verletzt wurde niemand, die Feuerwehr Rüsselsheim konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Die Schadenhöhe wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die genaue Brandursache muss nun durch die Kriminalpolizei in Rüsselsheim geklärt werden. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Dienststelle in Rüsselsheim unter der 06142 – 696 0 in Verbindung zu setzen.

 

Polizeipräsidium Südhessen

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60