Salzburg: Marokkaner mit Einreiseverbot schmuggelt 900 Gramm Marihuana ein!

Bei Zugkontrollen der Schengenfahnder am Abend des 20. September 2019 konnte ein 27-jähriger Marokkaner kein Ausweisdokument vorweisen. Bei der Überprüfung der Person, stellten die Beamten fest, dass gegen den Mann ein Einreise- und Aufenthaltsverbot im gesamten Schengener Gebiet besteht. Bei der Kontrolle fanden die Polizisten in seinem Rucksack knapp 900 Gramm Marihuana. Der Marokkaner wurde festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum gebracht.


Werbeanzeigen